Seiteninhalt
05.06.2018

Neue Handwagenstation am Friedhof in Erksdorf

Eine neue Serviceeinrichtung steht seit kurzem auf dem Erksdorfer Friedhof zur Verfügung. Am Eingang befinden sich 3 Transportwagen, die zur Sicherung an einem Metallbügel befestigt sind. Ähnlich wie bei Einkaufswagen können diese mit einer 1 Euro Münze aus der Halterung gelöst und benutzt werden, um Blumenerde, Pflanzen oder Grabgestecke innerhalb des Friedhofs transportieren zu können.
Frau Dr.Heike Rupp (Friedhofsverwaltung) und Ortsvorsteher Udo Krebs ( Bild mitte) stellten die Einrichtung nun in den Dienst der Friedhofsbesucher. Bei der offiziellen Übergabe dankten beide Ralph Biedebach, vom gleichnamigen Bestattungsinstitut für die Übernahme der Gesamtkosten, sodass der Stadt für diese Anschaffung keine Kosten entstanden seien.
Die Gräberpflege, so Ralph Biedebach, werde oft von älteren Angehörigen wahrgenommen. Gerade zu den Pflanzzeiten sei es für sie beschwerlich, Pflanzerde und Blumen vom Parkplatz zu den Gräbern zu transportieren. Im Rahmen der Übergabe brachte Ralph Biedebach seinen Wunsch zum Ausdruck, dass von dieser neuen Einrichtung möglichst regen Gebrauch gemacht werde.