Seiteninhalt

Wolferode

Wolferode wurde im Jahr 1260 erstmals urkundlich erwähnt. Ursprünglich zur Grafschaft Ziegenhain gehörend, fiel es 1450 an den Landgrafen von Hessen.

Die schmucke Fachwerkkirche stammt aus dem Jahr 1909 und gehört zum evangelischen Kirchspiel Josbach.

Der rund 450 Einwohner zählende Stadtteil besitzt eine Dorfgemeinschaftshaus und seit 1979 einen neu gebauten Dorfplatz.